Charakteristika von PDFs – digibasics
Version 1.0
Prototyp zur Erprobung

Charakteristika von PDFs

  • Warum gibt es diese Schwierigkeiten mit PDF bezüglich Barrierefreiheit? Das Portable Document Format (PDF) wurde unter anderem dafür entwickelt, dass die darin enthaltenen Informationen immer gleich dargestellt werden – egal, ob die PDF-Datei auf einem Windows-Rechner, einem Mac oder im Browser geöffnet wird. Aus E-Accessibility-Perspektive ist es hingegen vorteilhaft, Informationen flexibel darstell- und auslesbar zu machen. Diese beiden Anforderungen sind schlicht schwer zu vereinbaren.
  • Informationen werden in der Regel nicht direkt als PDF erstellt, sondern vorher in einer Textdatei (beispielsweise Microsoft Word), Präsentation oder Tabellenverarbeitungssoftware verfasst. Dieses Ausgangsdokument ist meist viel einfacher barrierearm zu machen als ein PDF. Deshalb kann die Weitergabe des Ausgangsdokuments eine wenig aufwändige, schnelle Lösung sein.
  • Einige Einstellungen, die ein PDF ein bisschen barrierefreier machen, kann man beispielsweise in der kostenfreien Version des Adobe Acrobat Reader vornehmen.
  • Je nach Komplexität des Ausgangsdokuments kann ein barrierearm erstelltes Word- oder Powerpoint-Dokument nach der Umwandlung in ein PDF durchaus wieder Barrieren aufweisen.

Wie man möglichst barrierearme PDF erstellen kann, siehst du in den folgenden Leitfäden.