WCAG – Web Content Accessibility Guidelines – digibasics
Version 1.0
Prototyp zur Erprobung

WCAG – Web Content Accessibility Guidelines

Die WCAG 2.0 sind in vier Prinzipien unterteilt. Diese lauten:

  • Prinzip 1: Wahrnehmbar – Informationen und Bestandteile der Benutzerschnittstelle müssen den Benutzer:innen so präsentiert werden, dass diese sie wahrnehmen können.
  • Prinzip 2: Bedienbar – Bestandteile der Benutzerschnittstelle und Navigation müssen bedienbar sein.
  • Prinzip 3: Verständlich – Informationen und Bedienung der Benutzerschnittstelle müssen verständlich sein.
  • Prinzip 4: Robust – Inhalte müssen robust genug sein, damit sie zuverlässig von einer grossen Auswahl an Benutzeragenten einschliesslich assistierender Techniken interpretiert werden können.

Wie schon anhand dieser vier Prinzipien klar wird, sind die WCAG sehr allgemein formuliert. Der Vorteil daran ist, dass sie dadurch auf eine Vielzahl von Fällen anwendbar sind. Andererseits sind viele der WCAG-Kriterien nur mit einigem Hintergrundwissen verständlich. Nichtsdestotrotz sollte man von den WCAG gehört haben und optimalerweise mal einen Blick hineingeworfen haben. Denn diese Richtlinien stellen wirklich die Basis für sehr viele Anforderungen an die Barrierefreiheit dar. Auch die 10 goldenen Regeln basieren auf den WCAG.

Das W3C kommentiert die WCAG so: «Die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG) 2.0 decken einen grossen Bereich von Empfehlungen ab, um Webinhalte barrierefreier zu machen. Wenn Sie diesen Richtlinien folgen, dann werden Inhalte für eine grössere Gruppe von Menschen mit Behinderungen barrierefrei sein. Dies beinhaltet Blindheit und Sehbehinderung, Gehörlosigkeit und nachlassendes Hörvermögen, Lernbehinderungen, kognitive Einschränkungen, eingeschränkte Bewegungsfähigkeit, Sprachbehinderungen, Photosensibilität und Kombinationen aus diesen Behinderungen. Darüber hinaus wird das Befolgen dieser Richtlinien Ihre Webinhalte in vielen Fällen für Nutzer im Allgemeinen benutzbarer machen.»

Quelle: World Wide Web Consortium (W3C), (2008, 11. Dezember), Abstract auf der Startseite der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0. Abgerufen am 01.11.2021, verfügbar unter https://www.w3.org/Translations/WCAG20-de/