Recherche laufend beurteilen – digibasics
Version 1.0
Prototyp zur Erprobung

Recherche laufend beurteilen

Seine eigenen Arbeit zu beurteilen, ist oft gar nicht so einfach. Aber gerade bei einer Präsentation macht es Sinn, bevor der grosse Tag da ist, seine Arbeit einer persönlichen Überprüfung zu unterziehen. Wie könnte man das tun? Unten einige Ideen.

Bild: Deine Arbeit wird immer von anderen betrachtet und beurteilt.
  • Beschreibe mit einem eingängigen Satz, was du mit deiner Präsentation bewirken möchtest.
  • Überprüfe die Sinnhaftigkeit deiner Arbeiten in den verschiedenen Big6-Arbeitsphasen. Kehre wenn nötig nochmals in eine frühere Phase zurück und verbessere.
  • Sichte nochmals deine Fragestellung, dein Ausgangsmaterial und deine Notizen und überprüfe, ob du alles eingearbeitet hast.
  • Beurteile deine Schlussfolgerungen kritisch: Entsprechen sie deiner eigenen Haltung? Sind deine Überlegungen wohl für Aussenstehende nachvollziehbar?
  • Vielleicht recherchierst du sogar noch etwas weiter. Da du nun ein:e Spezialist:in im Thema bist, wirst du anders suchen und bestimmt nochmals etwas Neues oder Aktuelles finden.
  • Hole Feedbacks ein. Du kannst zum Beispiel deine Idee einer Expertin oder einem Experten vorstellen oder zu Hause deiner Familie vortragen. Teile den Personen im Voraus mit, zu welchen Aspekten du ein Feedback haben möchtest.