Internetrecherche – digibasics
Version 1.0
Prototyp zur Erprobung

Internetrecherche

Wir konzentrieren uns in dieser Aktivität auf die Internetrecherche. Diese kann mit verschiedenen Instrumenten durchgeführt werden. Die Wahl der Rechercheinstrumente ist Teil deiner Suchstrategie. Eine solche ist auch abhängig von der Wahl der Werkzeuge wie der Suchmaschine, dem Enscheid über den Beizug von Social-Media-Plattformen oder der Nutzung von (wissenschaftlichen) Austauschplattformen. Diese Instrumente sind je nach Thema oder Aufgabenstellung unterschiedlich gut geeignet.

Browser mit verschiedenen Tabs. In den Tabs können verschiedenen Werkzeuge gleichzeitig verwendet werden.
Bild: Browser mit verschiedenen Tabs.

Browser

Ein Browser ist ein Programm, das es ermöglicht, Websites aufzurufen und anzuzeigen.

Lerne fünf wichtige Browser kennen
  • Google Chrome ist ein schneller und benutzerfreundlicher Browser, der von Google entwickelt wurde. Er ist auf allen gängigen Betriebssystemen verfügbar und bietet zahlreiche Funktionen wie einen Inkognito-Modus, um die Privatsphäre zu schützen, und Erweiterungen, um die Funktionalität zu erweitern. Chrome ist bekannt für seine hohe Geschwindigkeit und die integrierte Suchfunktion. Mehr Informationen hier: google.com/chrome/
  • Mozilla Firefox ist ein freier und quelloffener Browser, der von der Mozilla Foundation entwickelt wurde. Er ist für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und bietet zahlreiche Funktionen wie einen Inkognito-Modus, um die Privatsphäre zu schützen, und Erweiterungen, um die Funktionalität zu erweitern. Firefox ist bekannt für seine hohe Sicherheit und Datenschutzfunktionen und seine Möglichkeit, die Benutzeroberfläche anzupassen. Mehr Informationen hier: mozilla.org/de/firefox/
  • Safari ist ein schneller und benutzerfreundlicher Browser, der von Apple entwickelt wurde. Er ist nur auf Apple-Geräten wie iPhone, iPad und Mac-OS-Computern verfügbar und bietet zahlreiche Funktionen wie einen Inkognito-Modus, um die Privatsphäre zu schützen, und Plugins, um die Funktionalität zu erweitern. Safari ist bekannt für seine hohe Geschwindigkeit und seine integrierte Suchfunktion. Zudem hat Safari ein Lesezeichenmanagement, das es Nutzern ermöglicht, ihre Lesezeichen in verschiedenen Ordnern und Unterordnern zu organisieren. Mehr Informationen hier: apple.com/safari/
  • Microsoft Edge ist der Standard-Browser von Microsoft und ist auf Windows-Betriebssystemen vorinstalliert. Er bietet zahlreiche Funktionen wie einen Inkognito-Modus, um die Privatsphäre zu schützen, und Erweiterungen, um die Funktionalität zu erweitern. Edge ist bekannt für seine Integration mit dem Windows-Betriebssystem und seine Möglichkeit, Websites in verschiedenen Fenstern nebeneinander anzuzeigen. Mehr Informationen hier: microsoft.com/de-de/edge
  • Brave ist ein Open-Source-Browser, der von der Brave Software Inc. entwickelt wurde und sich durch seinen Fokus auf Datenschutz und Sicherheit auszeichnet. Eines seiner Hauptmerkmale ist der integrierte Ad-Blocker, der dafür sorgt, dass Benutzer:innen weniger von lästiger Werbung belästigt werden und schneller durch das Internet surfen können. Zusätzlich bietet Brave einen Inkognito-Modus, der es Benutzer:innen ermöglicht, im Privatmodus zu browsen, ohne dass ihre Aktivitäten aufgezeichnet werden. Brave ist für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und bietet auch die Möglichkeit, Erweiterungen zu installieren, um die Funktionalität zu erweitern. Im Vergleich zu anderen Browsern wird Brave oft als besonders schnell und zuverlässig beschrieben. Weitere Informationen zu Brave findest du auf der offiziellen Website: brave.com

Suchmaschinen

Suchmaschinen sind Webdienste, die es ermöglichen, das Internet nach bestimmten Begriffen oder Inhalten zu durchsuchen.

Erfahre mehr über fünf bedeutende Suchmaschinen
  • DuckDuckGo ist eine Suchmaschine, die sich durch ihren Fokus auf Privatsphäre auszeichnet. Im Gegensatz zu anderen Suchmaschinen sammelt DuckDuckGo keine Informationen über seine Nutzer:innen und verfolgt auch keine Cookies. Dies bedeutet, dass Nutzer:innen von DuckDuckGo nicht von personalisierten Anzeigen verfolgt werden und ihre Suchaktivitäten anonym bleiben. DuckDuckGo bietet auch eine Vielzahl von Funktionen, die dazu beitragen, dass Nutzer:innen sicherer im Internet surfen können, wie zum Beispiel eine integrierte Sicherheitsüberprüfung von Websites und eine integrierte Tracking-Blockade. Die Suchmaschine ist auf allen gängigen Betriebssystemen verfügbar und kann als Browser-Erweiterung oder als unabhängige App genutzt werden. Mehr Informationen hier: duckduckgo.com
  • Ecosia ist eine Suchmaschine, die sich durch ihren Fokus auf Nachhaltigkeit auszeichnet. Sie finanziert sich durch Werbung und nutzt einen Teil ihrer Einnahmen, um Bäume zu pflanzen. Ecosia verwendet die Suchalgorithmen von Microsoft Bing und ist auf allen gängigen Betriebssystemen verfügbar. Mehr Informationen hier: ecosia.org
  • Google ist die bekannteste und am meisten genutzte Suchmaschine im Internet. Sie finanziert sich durch Werbung und nutzt komplexe Suchalgorithmen, um die Relevanz von Suchergebnissen zu bestimmen. Google ist auf allen gängigen Betriebssystemen verfügbar und bietet zahlreiche Funktionen wie Bilder- oder Maps-Suche. Mehr Informationen hier: google.de
  • Bing ist eine Suchmaschine von Microsoft, die sich durch ihre visuell ansprechenden Suchergebnisse auszeichnet. Sie finanziert sich durch Werbung und nutzt komplexe Suchalgorithmen, um die Relevanz von Suchergebnissen zu bestimmen. Bing ist auf allen gängigen Betriebssystemen verfügbar und bietet zusätzlich integrierte Funktionen wie eine Reisesuche oder einen News-Feed. Mehr Informationen hier: bing.com
  • Yahoo: Yahoo ist eine Suchmaschine und ein Portal, das von Yahoo Inc. betrieben wird. Sie finanziert sich durch Werbung und bietet neben der Suchfunktion auch integrierte Dienste wie E-Mail, Nachrichten, Finanzen und Wetter. Yahoo ist auf allen gängigen Betriebssystemen verfügbar. Mehr Informationen hier: yahoo.com

Newsletter

Newsletter sind E-Mails, die regelmässig von Unternehmen oder Organisationen versendet werden und über Neuigkeiten, Angebote oder andere Informationen informieren.

Zwei Beispiele von Newsletter im Bildungsbereich
  • Der Newsletter von zebis.ch liefert Informationen zu Unterrichtsmaterialien, Stellen, Stellvertretungen, Klassenbegleitungen, News und Veranstaltungen, die für Lehrpersonen und Bildungsinteressierte von Interesse sind. Der Newsletter von zebis.ch erreicht über 15’000 Empfänger:innen. Besuche zebis.ch, um mehr über den Newsletter und das Angebot zu erfahren.
  • Educa-Newsletter – Seit Herbst 2021 informiert Educa im Newsletter «Datennutzung» regelmässig über die Entwicklung einer Datennutzungspolitik und über den Aufbau einer Datenföderation für die Berufsbildung sowie über Neuigkeiten aus dem Bereich Datennutzung. Abonniere den Newsletter um informiert zu sein – educa.ch

Social Media

Social Media sind Webdienste, die es Nutzer:innen ermöglichen, miteinander zu kommunizieren und Inhalte zu teilen. Informationen auf Social Media sind meist aktuell, oft aber auch subjektiv gefärbt.

Die vier wichtigsten Social Media-Dienste
  • Facebook ist ein bekanntes und weitverbreitetes Social-Media-Netzwerk, das es Nutzer:innen ermöglicht, miteinander zu kommunizieren, Inhalte zu teilen und Freundschaften zu knüpfen. Es bietet auch die Möglichkeit, Gruppen beizutreten und an Diskussionen teilzunehmen. Eine der grossen Stärken von Facebook ist seine breite Nutzerbasis und die Option, persönliche Profile anzulegen. Mehr Informationen hier: facebook.com
  • Twitter ist ein Social-Media-Dienst, bei dem es darum geht, kurze Nachrichten, sogenannte Tweets, zu veröffentlichen und zu teilen. Nutzer:innen haben die Möglichkeit, anderen Nutzer:innen zu folgen und ihre Tweets in Echtzeit zu verfolgen. Twitter ist besonders bekannt für seine schnelle Verbreitung von Informationen und seine Verwendung als Plattform für öffentliche Diskussionen. Mehr Informationen hier: twitter.com
  • Instagram ist ein Social-Media-Dienst mit Schwerpunkt auf dem Teilen von Fotos und Videos. Nutzer:innen können ihre Inhalte mit anderen Nutzer:innen teilen und sich von anderen Nutzer:innen inspirieren lassen. Instagram ist bekannt für seine visuell ansprechenden Inhalte und die Möglichkeit, Fotos und Videos zu bearbeiten und zu veröffentlichen. Mehr Informationen hier: instagram.com
  • Tiktok ist ein soziales Netzwerk, das sich auf die Verwendung von kurzen Videos konzentriert. Die Plattform ermöglicht es Nutzer:innen, kreative und unterhaltsame Inhalte zu erstellen und zu teilen. Sie bietet auch die Möglichkeit, andere Nutzer:innen zu suchen und ihnen zu folgen. Tiktok hat in letzter Zeit einen grossen Popularitätsanstieg erfahren. Mehr Informationen hier: www.tiktok.com

Websites

Websites werden von Unternehmen, die Dienstleistungen oder Produkte anbieten, von Organisationen oder von Privatpersonen betrieben. Es kann strategisch sinnvoll sein, sich auf Websites von nicht gewinnorientierten Organisationen zu konzentrieren.

Hinweise zum Einschätzen von Websites

Websites werden betrieben von:

  • Regierungen und Behörden
  • Bildungs- und Forschungseinrichtungen
  • Wirtschaft und Industrie
  • Organisationen und Vereinigungen
  • Einzelpersonen in ihren verschiedenen Funktionen

Die Interessen und Positionen der Anbietenden einer Website müssen analysiert werden, um die Informationen der Seiten interpretieren zu können. Oft, aber nicht in jedem Fall, kann man anhand der Top-Level-Domains herausfinden, aus welchem Bereich der Anbieter stammt.

Beispiele für generische Top-Level-Domains

  • .com (kommerzielle Website)
  • .org (eine Organisation)
  • .info (Information)
  • Länderspezifische Top-Level-Domains
  • .ch (Eine Seite, die in der Schweiz betrieben wird)
  • .uk (Vereinigtes Königreich)
  • .cn (China)

Einige Beispiele für Websites sind:

Austauschplattformen

Es gibt verschiedene (wissenschaftliche) Austauschplattformen, auf denen man seine Arbeiten präsentieren, Arbeiten anderer auffinden und sich vernetzen kann.

Drei Beispiele zu wissenschaftlichen Austauschplattformen
  • Researchgate ist eine Plattform für Wissenschaftler:innen, auf der sie ihre Arbeiten veröffentlichen und sich mit anderen Forschenden vernetzen können. Sie bietet auch Zugriff auf eine grosse Datenbank mit wissenschaftlichen Publikationen. researchgate.net
  • Mendeley ist eine Plattform für Wissenschaftler:innen, die bei der Organisation von Literatur und der Zusammenarbeit mit anderen Forschenden hilft. Sie bietet auch ein Tool zum Verwalten von Zitaten und zur Erstellung von Literaturverzeichnissen. mendeley.com
  • Academia.edu ist eine Plattform, die sich an akademische Fachleute und Studierende richtet. Auf der Website können Nutzer:innen ihre akademischen Arbeiten hochladen und veröffentlichen, um sie einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Die Plattform wird genutzt, um die Sichtbarkeit von Forschungsergebnissen zu erhöhen und die Zusammenarbeit innerhalb der akademischen Gemeinschaft zu fördern. Weitere Informationen zu Academia.edu findest du unter academia.edu

Zum Überlegen

Wahl der Rechercheinstrumente

Du musst für eine Arbeit im Studium recherchieren. Du hast das Thema «Heterogenität und Lernen» gewählt und willst möglichst viele unterschiedliche Perspektiven einbeziehen. Du machst dir Gedanken zur Wahl der Rechercheinstrumente.

Welche digitalen Technologien verwendest du am besten, um deine Recherche zu organisieren und durchzuführen? Weshalb?

Mögliche Technologien, die du in Betracht ziehen könntest:

  • Eine Suchmaschine (z. B. Google)
  • Einen Suchkatalog (z. B. der Online-Katalog der Bibliothek)
  • Einen Browser (z. B. Chrome, Firefox)
  • Eine andere Technologie (z. B. eine spezielle Recherche-Software oder ein soziales Netzwerk)

Berücksichtige mögliche Vor- und Nachteile der einzelnen Technologien und wie sie sich auf die Effektivität und die Qualität der Recherche auswirken könnten.

Hinweise zur Reflexionsaufgabe

Wir schlagen vor, für die Recherche eine Kombination aus verschiedenen Technologien zu verwenden.

  • Eine Suchmaschine wie Google ermöglicht das schnelle und einfache Auffinden vieler verschiedener Quellen. Allerdings muss man bei der Verwendung von Suchmaschinen kritisch bleiben. Die Ergebnisse müssen auf ihre Relevanz überprüft werden und man muss sich bewusst sein, dass die angezeigten Ergebnisse nicht immer die besten oder vollständigsten sind.
  • Ein Suchkatalog wie der Online-Katalog der Bibliothek kann dazu beitragen, spezielle wissenschaftliche Quellen zu finden und deren Verfügbarkeit in der Bibliothek zu überprüfen. Allerdings ist der Suchkatalog in der Regel weniger umfassend als eine Suchmaschine und es kann schwieriger sein, ungewöhnliche oder neuere Quellen zu finden.
  • Ein Browser wie Chrome oder Firefox kann dazu genutzt werden, um die gefundenen Quellen einfach aufzurufen und zu lesen. Allerdings ist es wichtig, dass man bei der Verwendung von Browsern auf die Sicherheit und den Datenschutz achtet und sich bewusst macht, dass manche Websites möglicherweise nicht seriös oder vertrauenswürdig sind.
  • Eine andere Technologie, die man in Betracht ziehen könnte, ist zum Beispiel eine spezielle Recherche-Software oder ein soziales Netzwerk. Solche Technologien können dazu beitragen, speziell fachspezifische oder schwer zugängliche Quellen zu finden. Aber auch hier gilt es, kritisch zu bleiben und die Qualität der Quellen zu überprüfen, besonders bei Social Media, bei denen die Urheberschaft und deren Motive durchschaut werden müssen.

Insgesamt ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass keine einzelne Technologie perfekt ist und dass es sinnvoll sein kann, auf verschiedene Technologien zurückzugreifen und diese effektiv zu kombinieren, um möglichst umfassende und qualitativ hochwertige Rechercheergebnisse zu erhalten.