Digitale Bilder erstellen, beschaffen und transferieren – digibasics
Version 1.0
Prototyp zur Erprobung

Digitale Bilder erstellen, beschaffen und transferieren

1.1
Mit Smartphone oder Digitalkamera Bilder erstellen und auf dem Computer speichern

Fotos, die mit der Digitalkamera oder dem Smartphone aufgenommen wurden, lassen sich auf folgende Arten auf den Computer übertragen:

  • Kabel: Die Kamera wird über ein USB-Kabel an den Computer angeschlossen.
  • SD-Karte: Die SD-Speicherkarte der Kamera wird in den SD-Kartenslot des Computers oder mittels SD-Adapter an den USB-Eingang des Computers gesteckt.
  • Cloud: Smartphone und Computer sind mit einem Cloud-Dienst verbunden, der die Fotos automatisch synchronisiert (z.B. mit «Fotos» in der iCloud von Apple).
  • WiFi oder Bluetooth: Die Fotos werden über Wifi oder Bluetooth an den Computer geschickt (z.B. über AirDrop von Apple).

Die technischen Details der Datenübertragung hängen vom verwendeten Aufnahmegerät und Computersystem ab. Konsultiere dazu die entsprechenden Anleitungen der Hersteller.


1.2
Bilder im Internet finden und auf dem Computer speichern

Das Internet bietet Bilder zu jedem erdenklichen Thema. Sucht man mit Google etwa nach «Laubfrosch», werden Tausende von Bildern angezeigt. Aber viele dieser Bilder sind unter einer Lizenz veröffentlicht, die eine kostenlose Nutzung verbietet. Um Bilder zu finden, die unter einer Creative-Commons-Lizenz stehen, aktiviert man den Suchfilter «Nutzungsrechte» und wählt «Creative Commons-Lizenzen»:

Mehr zu Creative Commons und zur Mediensuche im Internet findest du im Modul Datenschutz & Co. im Kapitel Creative Commons.

Pixabay bietet neben kommerziellen Bildern auch kostenlose an. Deren Inhaltslizenz erlaubt folgende Nutzungen:

  • Inhalte kostenlos verwenden
  • Inhalte ohne Nennung des Autors verwenden
  • Inhalte für neue Werke modifizieren oder anpassen

Ein Bild lässt sich in verschiedenen Bildgrössen herunterladen: